Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Zusammenfassung der Treffen des Runden Tisches SprengelKiez ab Januar 2016

Januar: Der Runde Tisch spricht sich für eine intensivere Zusammenarbeit mit dem Kiezplenum, einer Facharbeitsgruppe der Kinder- und Jugendhilfe im Sprengelkiez, aus. Weitere Themen waren der Sprengelkiezfonds 2016 und die zu erhaltenden Qualitäten des Sprengelkiezes.

Februar: Der Runde Tisch wählt eine achtköpfige Vergabejury, die Gelder in Höhe von 10.000 Euro für kiezdienliche Projekte in 2016 vergibt. Hauptthema sind die Ziele des Runden Tisches bis Ende des Jahres.

März: Der Runde Tisch diskutiert sein Selbstverständnis und die Vergabejury berichtet von ihrer ersten Sitzung.

April: Der Runde Tisch verabschiedet einen Flyer zur Selbstdarstellung und Aktivierung der Bewohnerschaft. Auf einer großen Kiezkarte werden die Chancen und die Probleme des Sprengelkiezes markiert.

Mai: Der Runde Tisch diskutiert das Thema Milieuschutz und will zur nächsten Sitzung einen Experten aus dem Stephankiez einladen.

Juni: Der Runde Tisch legt die Themenschwerpunkte für die verbleibenden Termine in 2016 fest. Zudem wird das Thema Milieuschutz weiter besprochen.

Juli: Der Runde Tisch denkt über mögliche Finanzierungsquellen für den Sprengelkiezfonds 2017 nach und bearbeitet das Thema Milieuschutz weiter.

August: Der Runde Tisch bereitet die Sprengelkiezwoche ab 5.9. sowie das öffentliche Wahlforum "Politiker fragen - Bürger antworten" am 31.8. im SprengelHaus vor. Darüber hinaus wird beschlossen, einen FEIN-Antrag in Höhe von 30.000 zur Finanzierung von Kiezbote und Rundem Tisch beim Bezirk Mitte zu stellen. Auch die künftige Organisationsform des Runden Tisches wird anhand einer Vorlage diskutiert.

September: Der Runde Tisch debattiert engagiert und kontrovers über die Inhalte des FEIN-Antrages an den Bezirk zur Finanzierung der Arbeit ab 2017. Noch offene Fragen sollen zeitnah mit dem QM geklärt werden. Das Aktionswochenende am 10./11. September hat 400 Euro für den Sprengelkiezfonds 2017 erbracht - ein Anfang ist gemacht.

Oktober: Hauptthema des Runden Tisches sind förderliche Bedingungen für das sogenannte "Ehrenamt", das besser "bürgerschaftliches Engagement" genannt werden sollte. Mittlerweile sind 1500 Euro im Sprengelkiezfonds 2017.

November: Der Runde Tisch zieht eine überwiegend positive Bilanz seiner bisherigen Arbeit. Das Projekt Begleiten Runder Tisch endet am 3.12. 2016. Ein Antrag auf weitere Finanzierung der Arbeit des Kiezboten und des Runden Tisches ist bei Bezirk und Senat gestellt.

Gerhard Hagemeier, Begleitteam Runder Tisch Sprengelkiez
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte