Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Montag, 25.02.2013

Viele Besucher und spannende Diskussionen beim 1. Wedding Seminar 2013

Wedding Seminar 2013
Andrej Holm erklärt die Ertragslücken-Theorie. Foto: A. Wispler

Was wird aus der Tegeler Straße und was wird aus den Mieten im Sprengelkiez? Am 23. und 24. Februar fand das 1. „Wedding Seminar – kulturelle Vielfalt im urbanen Raum“ 2013 zum Thema „Stadtgestaltung und -entwicklung“ statt.

Am Samstag diskutierten knapp 90 Anwohnerinnen und Anwohner in der Osterkirche mit den Projektleitern der Deutschen Bahn und einem Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung über den Bau der S 21 und dessen Folgen. Wie sich zeigte, ein brisantes und emotionales Thema, welches noch lange nicht abschließend diskutiert ist. Insbesondere die unklare Straßenführung erregte teilweisen Unmut.

Das Quartiersmanagement sammelt weiter Fragen und Anregungen und leitet es an die Verantwortlichen weiter. In Folgeveranstaltungen sollen auch offen gebliebene Punkte geklärt werden.

"Crashkurs Gentrifizierung"

Der „Crashkurs Gentrifizierung“ im August Bebel Institut, geleitet vom Stadtsoziologen Andrej Holm und ABI-Geschäftsführer Ingo Siebert, bot mit rund 60 Interessierten eine spannende Diskussionsplattform zur aktuellen Mietenentwicklung in Berlin und zu Verdrängungstendenzen im Wedding. Hier wurden auch gleich konkrete Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Hier ein ausführlicher Bericht dazu.

Skizzen-Workshop Wedding Seminar
Beim Skizzen-Workshop. Foto: Anne Gebauer

In der sonntäglichen Veranstaltung „Mieterschutz konkret“ gab Rechtsanwalt Müller vom Mieterverein einen Einblick in aktuelles Mietrecht und musste die Anwesenden leider desillusioniert zurücklassen. Die voraussichlich im April 2013 eintretenden Gesetzesänderungen nützen vor allem der Vermieterseite.

Dennoch ermuntert er dazu, sich nicht alles bieten zu lassen, Widerspruch einzulegen und Mietergemeinschaften im eigenen Haus zu gründen, um gemeinsam Probleme anzugehen. Hilfe gibt es bei den verschiedenen Mieterberatungen.

Zum kreativen Teil des Wedding Seminars trafen sich trotz Schneegestöbers je eine gute Handvoll Mapping- und Skizzen-Interessierte im Büro des Quartiersmanagements bzw. im Afrika Medien Zentrum. Es entstanden winterliche Skizzen mit der Künstlerin Doro Petersen und mit Sebastian Wagner eine Sprengelkiez-Emotionskarte, die bald im Schaufenster und auf der Internetseite des Quartiersmanagements zu finden ist.

Das 1. Wedding Seminar 2013 war trotz des winterlichen Wetters sehr gut besucht. Und für alle, die nicht dabei sein konnten: Das Quartiersmanagement Sparrplatz lädt Ende April zu einem zweiten Wedding Seminar ein.

Das Wedding Seminar wurde vom Quartiersmanagement Sparrplatz aus dem Programm „Soziale Stadt“ gefördert und von der Osterkirche, dem Nachbarschaftsladen, dem Afrika Medien Zentrum, dem August Bebel Institut und dem Berliner Mieterverein unterstützt.

Anne Gebauer/Anne Wispler
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte