Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: kiez.aktiv - Runder Tisch Sprengelkiez / Sprengelkiezfonds 2016

Sprengelkiezfonds 2016

Die neue Vergabejury: Barbara Charade, Siemen Dallmann, Ekkehard Dehmel, Silka Riedel, Oliver H. Herde, Klaus Wolfermann, Gerhard Hagemeier. Nicht im Bild: Maja Lasić. Foto: georg + georg

2016 stehen aus dem Sprengelkiezfonds von der Senatsverwaltung 10.000 Euro für kiezdienliche Projekte zur Verfügung. Die Förderhöhe beträgt in der Regel zwischen 100 und 1000 . Eine achtköpfige Vergabejury bestimmt darüber, welche Projektideen im Kiez gefördert werden. An vier Abenden im Jahr kommt die Jury zusammen, um über die Projektanträge zu entscheiden.

Die Vergabejury wurde vom Plenum des Runden Tisches am 24. Februar 2016 im SprengelHaus gewählt und besteht aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Kiezes.Der Runde Tisch ist das Stadtteilplenum für den Sprengelkiez. Hier tauschen sich engagierte KiezbewohnerInnen aus und setzen sich für die Belange ihres Stadtteils ein. 

 Auch 2017 wird es einen kleinen Sprengelkiezfonds geben. Das nächste Treffen der Vergabejury findet voraussichtlich im Februar 2017 statt.

Anträge sollten mindestens eine Woche vorher eingegangen sein!

Ziel des Sprengelkiezfonds ist die unbürokratische Unterstützung von Aktionen, Aktivitäten und Maßnahmen, die durch einzelne Aktive, Bewohnergruppen, Initiativen etc. initiiert und getragen werden. Auch die Finanzierung von Anschaffungen, die Aktionen – auch langfristig – unterstützen, ist möglich. Die Aktivitäten und Anschaffungen müssen im Interesse des Sprengelkiezes liegen. Sie sollen die Stadtteilkultur stärken, Bewohner/innen aktivieren und der Gemeinschaft dienen. Gefördert werden sollen auch Maßnahmen, die der Integration dienen und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken. Aus dem Kiez für den Kiez.                         Es können Gelder für Projekte beantragt werden, die in den Grenzen des Quartiersmanagementgebietes Sparrplatz stattfinden. Die Anträge müssen vor Maßnahmebeginn bewilligt werden. Die Umsetzung der Projekte muss durch Fotos sowie einen kurzen Bericht nachgewiesen werden. Alle Ausgaben sind durch Quittungen zu belegen.

Wie stelle ich einen Projektantrag?

Projektanträge können ab sofort bei der Vergabejury c/o Konfliktagentur im Sprengelkiez gestellt werden: Sparrstr. 19, 13353 Berlin/kontakt [at] konfliktagentur.de.

Hier kann der Antrag Sprengelkiezfonds heruntergeladen werden.

Fragen bitte an Holger Scheibig vom Team Begleiten Runder Tisch unter scheibig [at] conceptfabrik.de oder unter 0173 – 8678 003.

Text: Silka Riedel
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte