Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Montag, 07.05.2012

Runter vom Sofa und Spaß haben beim Mittwochsspaziergang

Sprengelpark
Am Sprengelpark geht's los. Foto: Anne Wispler

3000 Schritte extra lautet das Motto: Immer mittwochs, immer um 15.30 Uhr, Treffpunkt ist der Sprengelpark, Eingang Sprengelstraße und die Teilnahme ist kostenlos. Der Spaziergang dauert etwa eine Stunde.

Jede Art von körperlicher Aktivität tut dem Körper gut, und schon regelmäßiges Gehen ist ein wirksames Ausdauertraining. Das Gehen ist die ursprünglichste und natürlichste Art der Fortbewegung.

Weite Strecken zu Fuß zurückzulegen, gehörte über Jahrtausende hinweg zum Alltag des Menschen. Mittlerweile ist das Zu-Fuß-Gehen unmodern geworden. Zu Unrecht. Denn es ist die einfachste aller Fortbewegungen. Wer geht, muss sich nicht groß anstrengen. Es passiert einfach wie das Atmen. Wer gehen will, kann einfach loslegen.

Aktivität bringt Lebensfreude

Ganz besonders sind die Senior/innen angesprochen, das Tempo wird angenehm und an das Niveau der einzelnen Teilnehmer angepasst. Wer sich alleine nicht aus dem Haus traut, ist hier richtig. In einer Gruppe fühlt man sich sicher und lernt neue Menschen kennen. Also los geht’s, runter vom Sofa!

Der Mittwochsspaziergang ist Teil des Projektes 'Gesunde Bewegung im Alltag', wird unterstützt vom QM Sparrplatz und gefördert aus dem Programm „Soziale Stadt“. 

Bewegung zählt neben einer ausgewogenen Ernährung zu den besten Schutzfaktoren für unsere Gesundheit. Wer gesund bleiben und sich mehr bewegen will, muss deshalb nicht zum Leistungssportler werden. Kleine Verhaltensänderungen im Alltag können mehr und nachhaltiger wirken als große Vorsätze.

Ein paar Schritte zu Fuß lassen sich im Alltag immer einbauen. Zum Beispiel: Die U-Bahn-Stationen in Berlin liegen im Durchschnitt 790 Meter weit auseinander. Wer mal eine Station später einsteigt, macht – bei einer Schrittlänge von 80 Zentimetern – ganz einfach 987 Schritte zusätzlich.
Unserem Körper tun wir damit einen großen Gefallen. Schließlich ist er ein kleines Wunderwerk an Muskeln, Sehnen und Knochen und auf nichts besser eingerichtet, als in Bewegung zu sein. Gehen kann man immer: jung oder alt, alleine oder in Gesellschaft, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Man braucht dafür keine teure Sportbekleidung oder -ausstattung, keinen festen Trainingsplatz und muss auch keine Gebühren oder Eintrittsgelder zahlen. 

Fit4Age, bearb. A. Wispler
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte