Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: kiez.info - Archiv / Artikel aus 2007 / Quartiersrat kam zur ersten Sitzung zusammen
Montag, 15.10.2007

Quartiersrat kam zur ersten Sitzung zusammen

QR
Foto: A. Wispler

Auf die frisch gebackenen Quartiersräte kommen verantwortungsvolle Aufgaben zu. Schließlich sind sie es, die mitentscheiden, wie die Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ dem Sprengelkiez am besten zugute kommen. Am 11.10.2007 trat das neu gewählte Gremium zu seiner ersten Sitzung zusammen und nahm seine Arbeit auf.

NEU: Das Protokoll der 1. Sitzung zum Download

Etwa fünzig Menschen hatten sich dazu in der Aula der Hermann-Herzog-Schule versammelt. In einer sehr konstruktiven Atmosphäre wurden die Grundlagen der zukünftigen Arbeit beschlossen. Dazu trug bestimmt auch der Input des Moderators Holger Scheibig bei, der zunächst kurz das Erfolgsrezept für eine effektive Diskussionskultur beschrieb.

Die Aufgaben des Quartiersrats

Alexandra Kast vom QM Sparrplatz nannte die zukünftigen Aufgaben des Quartiersrates. So wird das Gremium wie bisher über eingehende Projektideen und -anträge beraten und mitentscheiden, wie die Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ dem Sprengelkiez am besten zugute kommen. Mitentscheiden bedeutet, dass immer der Quartiersrat, die bezirklichen Fachämter und die QM-Steuerungsrunde einem Projekt zustimmen müssen, bevor der eigentliche Förderantrag gestellt werden kann. Die Steuerungsrunde mit der Bezirkskoordinatorin Frau Linde, dem QM-Team und zwei Vertretern des Quartiersrates findet monatlich statt. Hier wird die gesamte Durchführung des lokalen QM-Verfahrens gesteuert und der ordnungsgemäße und effektive Einsatz der Fördergelder überwacht.

Zwei Vertreter des Quartiersrates nehmen an allen Steuerungsrunden teil. Der Quartiersrat kann auch eigene Projektideen entwickeln, damit die brennendsten Probleme des Kiezes noch effektiver angepackt werden. Hierzu wird es thematische Ideen-Workshops geben.

Demokratie in Aktion

QR
Foto: A. Wispler

Eine leidenschaftliche Diskussion entstand zu der Frage, ob der neue Quartiersrat eigentlich bis zur Abstimmung über eine neue nach der alten Geschäftsordnung arbeitet. Juristen, die diese Frage hätten beantworten können, waren nicht unter den Anwesenden. Man einigte sich mehrheitlich darauf, dass es zunächst noch einer Zweidrittelmehrheit für Voten des Quartiersrates bedürfe, bevor nicht eine neue Geschäftsordnung verabschiedet sei.

Das wurde gleich darauf relevant, als über den nächsten Tagesordnungspunkt entschieden wurde, nämlich ob der Umbau von bisher leerstehenden Teilen des SprengelHauses vom Quartiersrat gegenüber dem Bezirksamt befürwortet würde. Mit 20 Ja-Stimmen wurde dies nach lebhafter Diskussion recht eindeutig bejaht.

Quartiersrat-Vertreter für die Steuerungsrunde

Letzter Amtsakt des neuen Quartierrates war die Wahl der ständigen Vertreter für die Steuerungsrunde. Diese sind Sultan Bayram und Klaus Wolfermann, die bei Bedarf von Karo Kreutz und Yakup Yavuzyigit vertreten werden. Der Quartiersrat tagt wieder am 7.11.2007.

Weitere Infos:

QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte