Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: kiez.info - Archiv / Artikel aus 2011 / Neues vom Quartiersrat Sparrplatz
Mittwoch, 02.11.2011

Neues vom Quartiersrat Sparrplatz

Quartiersratssitzung
Auf der letzten Sitzung ging es wieder um Kiezprojekte. Foto: Djamila Mustafa

Seit nunmehr 6 Jahren …

arbeitet der Quartiersrat Sparrplatz gemeinsam mit dem Quartiersmanagement und weiteren Engagierten an der Stabilisierung und zunehmend positiven Entwicklung des Sprengelkiezes.

Der im Mai dieses Jahres neu gewählte Rat besteht derzeit aus 15 Bewohner/innen, 12 Vertreter/innen der Institutionen und Einrichtungen im Kiez sowie sechs stellvertretenden Mitgliedern. Im Laufe eines Jahres kommen die Mitglieder zu etwa zehn gemeinsamen Sitzungen zusammen und legen Schwerpunkte für die Gebietsentwicklung fest. Sie diskutieren über aktuelle Themen im Quartier und entscheiden mit über Kiez-Projekte und Fördermittel des Stadtentwicklungs-Programms „Soziale Stadt“ für den Sprengelkiez.

Projektideen
Die Projektideen werden mit Punkten bewertet. Foto: Djamila Mustafa

Momentan …

berät der Quartiersrat über den Quartiersfonds 2 für 2012. Projekte zwischen 1.000 und 10.000 können in diesem Fördertopf beim Quartiersmanagement beantragt werden. Insgesamt stehen 35.000 zur Verfügung.

In diesem Jahr hatte sich der Quartiersrat gegen einen offenen Ideenaufruf für 2012 entschieden und selbst Projektvorschläge zur Umsetzung entwickelt. Zusätzlich sind Ideen von engagierten Bürger/innen an das Quartiersmanagement herangetragen worden, so dass bis Ende Oktober zehn Projektskizzen für den QF 2 vorlagen, u. a. ein Angebot zur Berufsberatung für benachteiligte Menschen im Kiez, das Lern- und Lesecafé für Kinder und Jugendliche sowie das Sparrplatzfest 2012.

Da aufgrund begrenzter Fördermittel nicht alle Konzepte in 2012 gefördert werden können, hat der Quartiersrat auf seiner letzten Sitzung intensiv über alle Vorschläge diskutiert. Im Anschluss erstellte er eine Rankingliste der zu fördernden Projekte. Die sechs ausgewählten Ideen werden derzeit mit den bezirklichen Fachämtern abgestimmt. Im Anschluss werden in einem offenen Interessen-Bekundungsverfahren Träger für die Umsetzung der Projektideen gesucht. Die Aufrufe, sich für die Durchführung solcher Projekte zu bewerben, stehen für den Zeitraum der Bewerbungsfrist immer hier unter "Aktuelles".

Doch …

die Projektideen, die in 2012 nicht über den Quartiersfonds 2 gefördert werden können, gehen nicht verloren! Manchmal gibt es Geld über einen der anderen Quartiersfonds oder eine Finanzierung im darauf folgenden Jahr.

Wer mehr über die Arbeit des Quartiersrates oder des Quartiersmanagements wissen möchte oder Informationen zum Programm „Soziale Stadt“ sucht, kann sich gern im Stadtteilbüro in der Burgsdorfstraße 13 A persönlich informieren oder hier auf unserer täglich aktualisierten Webseite schmökern. Wir freuen uns immer über neue Gesichter, interessante Ideen für den Kiez oder Ihre Anregungen!

Kleiner Bruder Vergabebeirat

Diese gewählte Gruppe von Anwohner/innen entscheidet schnell und unbürokratisch über Projektideen, die zwischen 500 und 1000 kosten sollen. Das Antragsformular bekommen Sie beim Quartiersmanagement (Tel. 4660 6190) oder Sie laden es bei der Programmservicestelle Berlin (www.pss-berlin.eu) im Download-Bereich "Formulare Soziale Stadt" herunter.

Quartiersfonds 1 (Projekte bis zu 1.000 )

  • jederzeit Beantragung beim Quartiersmanagement
  • Entscheidung über Förderung durch den Vergabebeirat (kleiner Bruder des Quartiersrates, der nur über Quartiersfonds 1-Projekte abstimmt)
  • Durchführung

Quartiersfonds 2 (Projekte zwischen 1.000 und 10.000 )

  • Einreichung der Projektidee beim Quartiersmanagement
  • Entscheidung zur Förderung fällen Quartiersrat, Bezirk und Senat
  • Interessenbekundungsverfahren > Bewerbung / Beantragung > Durchführung

Quartiersfonds 3 (Projekte ab 10.000 )

  • Einreichung der Projektidee beim Quartiersmanagement
  • Entscheidung zur Förderung fällen Quartiersrat, Bezirk und Senat
  • Interessenbekundungsverfahren > Bewerbung / Beantragung > Durchführung
Katja Krüger
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte