Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Montag, 21.12.2009

Nach Kopenhagen: So können Sie selbst das Klima schützen

Quelle: co2online

Nach dem Klimagipfel in Kopenhagen herrscht Katerstimmung. Lassen sich die Umweltveränderungen durch den weltweiten CO2-Ausstoß noch verhindern? Wir finden, jetzt muss erst recht gehandelt werden. Jeder kann ganz einfach zum Energiesparen beitragen - und dabei die Haushaltskasse entlasten. Wir haben ein paar nützliche Angebote für Sie gefunden.

Die Energiespar-Ratgeber

Die Online-Ratgeber der bundesweiten Kampagne Klima-sucht-Schutz unterstützen Sie rund ums Energiesparen. Mit den Strom-Ratgebern sparen Sie Geld und Kohlendioxid. 14 Online-Tools rund um die Themen Raumwärme, Strom, Modernisierung und Finanzierung stehen kostenlos zur Verfügung. Mit wenigen Angaben erhält man schnell energiesparende Informationen und problemlos Kontakt zu weiterführenden Ansprechpartnern.

Übersichtlich dargestellt in einer Box lassen sich bspw. mit dem Heizcheck die eigenen Heizkosten überprüfen. Mit dem KühlCheck erfahren Sie, ob Ihr Kühlschrank ein Stromfresser ist, und ob sich der Austausch des alten Gerätes lohnt.

Der Stromsparcheck

Ein tolles Angebot der Caritas: Erhalten Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld? Dann haben Sie, wie wir schon berichtet haben (zum Artikel), die Möglichkeit, mit dem Stromspar-Check Ihre Stromkosten deutlich zu senken - um bis zu 100 pro Jahr! Dazu gibt es kostenlose Geräte und Energiesparbirnen. Ganz nebenbei leisten Sie auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

www.strom-sparcheck.de

Der Heizspiegel - auch auf türkisch!

Treiben die Heizkosten Ihre Miete in die Höhe? Haben Sie sich über die letzte Nachzahlung geärgert? Heizspiegel.de von co2online (s.u.) sagt Ihnen, wo Sie mit Ihren Heizkosten liegen und wie Sie saftige Rechnungen vermeiden. Das Angebot gibt es auch auf türkisch.

Startseite: www.heizspiegel.de

Türkisches Angebot: http://www.heizspiegel.de/dogru-isitma/index.html

Das Energiesparkonto

Die Online-Anwendung ermöglicht Verbrauchern, ihren Energieverbrauch, die CO2- Emissionen und die Energiekosten ihrer Wohnung oder ihres Hauses zu bilanzieren. Dazu gibt es Empfehlungen für die nächsten Sparmaßnahmen. Anders als die zahlreichen Energiespar-Ratgeber berät das Konto nicht nur punktuell, sondern soll zu einem kontinuierlichen Begleiter und kompetenten Berater des Nutzers werden.

www.energiesparclub.de

Der Umweltladen Mitte

Die bezirkliche Einrichtung hat eine spezielle Energieberatung zu Wärmedämmung, Fensteraustausch, Heizungsumstellung, richtiges Heizen und Lüften, Schimmelpilzbefall in Wohnungen, Prüfung der Heizkostenabrechnung. Die Kostenbeteiligung beträgt 5 Euro. Termine verinbaren Sie bitte unter Tel: 9018 - 46081. Wann: Jeden letzten Montag im Monat von 12 bis 15 Uhr.

Machen Sie Druck auf die Politiker

Fordern Sie von der Politik mehr Engagement für Klimaschutzmaßnahmen ein. Schreiben Sie Ihrem Bürgermeister, Ihren Landtags- und Bundestagsabgeordneten. Und üperprüfen sie, ob die Versprechungen eingehalten werden.

www.abgeordnetenwatch.de

Der blaue Planet
Der blaue Planet. Foto: NASA (Apollo-17-Mission).

Infos der NASA

Auf einer eigenen Webseite zeigt die NASA, welche Folgen der Klimawandel hat - aus dem Weltraum betrachtet. Mit vielen Daten, Fakten und Argumenten engagiert sich die Weltraumbehörde für den Planeten. Das Angebot ist auf englisch.

http://climate.nasa.gov

Hier noch ein Tipp von uns:

Kaufen Sie biologisch erzeugte Nahrungsmittel aus Ihrer Region.

Beim Bioanbau wird nur etwa die Hälfte an Energie benötigt. Bei langen Transportwegen entstehen außerdem überflüssige Emissionen: Eine Mahlzeit von 100 Gramm Spargel aus Chile verursacht allein durch den Transport 1,7 Kilogramm CO2-Ausstoß, aus der eigenen Region zur Spargelzeit nur 60 Gramm.

Viel Spaß beim Energiesparen und Umweltschützen!

Anne Wispler
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte