Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Kultur im Sparrplatzkiez - Auf der Suche nach dem Geheimnis des Glücks

TITEL
LAUFZEIT
ZIELGRUPPE
Kultur im Sparrplatzkiez /Auf der Suche nach dem Geheimnis des Glücks
2011
Bewohner/innen
TRÄGER & KOOPERATIONSPARTNER
KONTAKT
HANDLUNGSFELDER
Edyta Lysko

gluecksprojekt.com
gluecksprojekt@googlemail.com
Stadtteilkultur, Integration, Bewohneraktivierung

Beschreibung:

Glücksprojekt
Glücksfahnen mit den Wünschen der Bewohner/innen. Foto: Edyta Lysko

Das Projekt will in spielerischer Weise die vor Ort vorhandene Diversität sichtbar und als Qualität erlebbar machen, um die kreativen Gestaltungspotenziale der Kiezbewohner zu fördern. Durch künstlerische Workshops und öffentliche Aktionen sollen Perspektivwechsel und Kommunikation angeregt und erprobt werden. So will das Projekt Raum für überraschende Begegnungen zwischen Leuten mit unterschiedlichen Sichtweisen und kulturellen Backgrounds bieten. Die Workshops verstehen sich als Exkursionen durch die Lebenswelten, Visionen und Geschichten der BewohnerInnen des Berliner Stadtteils Wedding.

Der Bezirk ist durch eine Vielzahl von Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer und Kulturen geprägt. Diese Vielfalt wird jedoch selten als Potenzial erfahren. In verschiedenen offenen und partizipativ angelegten Aktionsformaten wollen sich die Projektmacherinnen zusammen mit den Bewohner/innen auf eine Reise durch ihre alltäglichen Erfahrungen, Erlebnisse, Wunschträume und Ideen begeben, und dieses Reservoir sichtbar und erlebbar machen.

Die Initiatorinnen gehen davon aus, dass ihr Projektansatz mit seiner Fokussierung auf das Thema Glück - als ein für alle Menschen wichtiges Gut - innerhalb der stark multikulturell geprägten Gesellschaft im Kiez dazu beitragen könnte, neue Blicke auf das "Andere" zu ermöglichen und so identitätsstiftend wirken kann.

Mittlerweile existiert eine interaktive Webseite, die den Fortlauf des Projektes dokumentiert und zum Mitmachen einlädt. Die Internetseite soll als eine Datenbank rund um das Thema Glück funktionieren. Sie versteht sich auch als ein Archiv der bisherigen Workshops. Hier erfahren Sie auch welcher Workshop aktuell stattfindet. Mit der Blog-Funktion sind alle herzlich dazu einladen, ihre Erfahrungen, Ideen und Wunschträume zum Thema Glück zu posten.

Besonderheiten:

Glücksprojekt
Begegnungen im öffentlichen Raum. Foto: Edyta Lysko
  • Vielfältigkeit im Kiez sichtbar machen
  • Zusammenführung unterschiedlichster Menschen
  • Entwicklung eines mobilen Raumes und Konzeptes für diese Begegnungen
  • Zusammentragen und Dokumentieren der unterschiedlichen Lebenswelten im Kiez

Zielgruppe: BewohnerInnen des Sprengelkiezes

Menschen die einander nicht kennen, dazu Café-Atmosphäre, Geschichten aus aller Welt, Ideen und Wünsche, werden in einen Raum zusammengeführt. Das "mobile Café" findet immer an verschiedenen Orten im Kiez statt. Hierfür werden unterschiedliche Vereine, Organisationen, Läden sowie Betreiber von Gastronomie im Kiez dafür gewonnen, ihre Türen für das mobile Café (für einen begrenzten Zeitraum) zu öffnen. Das Workshop-Angebot steht prinzipiell allen Interessierten offen.

Geplante Projektbausteine:

1. Café Karawane Wedding. Mobiles Konversations-Café: Workshops zum Entdecken, Teilen und Sammeln von Geschichten.

2. Ein räumlich und zeitlich ausgedehntes Erkunden, Beobachten und Sammeln der individuellen Lebenswelten der KiezbewohnerInnen. Die Befragung geschieht in Form persönlicher Interviews, Fragebögen usw.

3. Entwicklung eines kleinen Reiseführers/ einer Dokumentation durch die Lebenswelten der KiezbewohnerInnen als ein kollektiv geschaffenes Portrait der Community.

Kooperationspartner: Lokale Vereine - Überlassung der Räumlichkeiten für die künstlerischen Workshops, Qm Sparrplatz

Edyta Lysko, bearb. QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte