Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: quartiers.management - alphabetisch / HIPPY – Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters

HIPPY – Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters

TITEL: LAUFZEIT: ZIELGRUPPE:
HIPPY - Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters 2006-2008 Mütter mit Kindern mit Migrationshintergrund
TRÄGER: KONTAKT: HANDLUNGSFELDER:
AWO Berlin
Frau Dreibholz
Hausbesucherin: Semra Gönultas
Projektleitung:
Barbara Foerster
Waldemarstr. 57
10997 Berlin
Tel.: 030/695 65 885
Integration/Sprachförderung
Schule/Kinder/Jugend

Was ist HIPPY?

HIPPY ist die Abkürzung für Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters und bedeutet – frei übersetzt - Hausbesuchsprogramm für Eltern mit Kindern im Vorschulalter. HIPPY ist ein Familienbildungsprogramm, das sich speziell an Familien mit Kindern im Vorschulalter – vor allem an Migrantenfamilien – wendet und sie an den Bildungsprozess heranführt.

Laienhelfer

Das Besondere an dem Programm ist der Einsatz von Laienhelfern, die ausgebildet werden, um mit den Familien zu arbeiten. Sie gehen regelmäßig zu Hausbesuchen in die Familien und leiten die am Programm beteiligten Eltern an. Es geht um 15 Minuten täglich, die Eltern zusammen mit ihren Kindern am Tisch verbringen um Bücher vorzulesen, Puzzles zusammenzusetzen und ähnliche Lernspiele mit ihren

Elternvernetzung

Im HIPPY-Programm in Berlin-Wedding arbeiten türkische, arabische und deutsche Eltern engagiert mit. Sie bewerten die Frühförderung ihrer Kinder überaus positiv. In erster Linie begrüßen sie, dass die Kinder rechtzeitig deutsch lernen und sie selbst gefordert werden, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Sie wollen ihren Kindern einen guten Start in der Schule ermöglichen und ihnen Spaß am Lernen vermitteln.

Das HIPPY Programm in Kürze

  • HIPPY ist ein Familienbildungsprogramm mit dem Ziel der frühen Förderung der drei- bis sechsjährigen Kinder
  • HIPPY ist ein „Präventions- und Integrationsprogramm
  • HIPPY bedeutet Familienbildung, denn es bereitet die Kinder auf die Schule vor, die Hauptakteure des Programms sind die Eltern
  • HIPPY Zielgruppe: Familien mit Kindern im Vorschulalter – insbesondere Migrantenfamilien

HIPPY im QM-Gebiet Sparrplatz

Im QM-Gebiet Sparrplatz wurde HIPPY zwischen 2006 und 2008 gefördert. Träger von HIPPY ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Das Projekt gewann 2003 den Berliner Integrationspreis des Bezirksamtes Mitte. In den Jahren 2007 und 2008 nahmen insgesamt ca. 30 Familien im Gebiet teil.

Mehr Infos unter:

www.awo-mitte.de

www.hippy-deutschland.de

Ansprechpartner

Koordinatorin: Heidi Dreibholz
hippy[at]awo-friedrichshain-kreuzberg[.]de

Büro von HIPPY:
Waldemarstr. 57
10997 Berlin
Tel.: 030 695 65 885
Fax: 030 939 57 002

Projektleitung HIPPY:
Barbara Foerster
barbara.foerster[at]awoberlin[.]de

QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte