Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: quartiers.management - Projekte im Kiez / Gesundheit / Soziales / Freiwilligenagentur Wedding im Sprengelkiez

Freiwilligenagentur Wedding im Sprengelkiez

logo

Die Idee ist so einfach wie genial: Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten mit denen zusammen bringen, die Unterstützung brauchen.Die Freiwilligenagentur Wedding vermittelt bei Angebot und Nachfrage nach ehrenamtlicher Tätigkeit und berät sowohl die Einsatzwilligen als auch die Einrichtungen, bei denen man mithelfen kann – und das jetzt auch im SprengelHaus. Dort ist Claudia Ihde ab sofort dienstags von 9:30 bis 11.00 Uhr und nach Vereinbarung für alle da, die ein sinnvolles Ehrenamt suchen oder einen Einsatzort zu bieten haben.

Achtung: Ab Mai 2009 neue Sprechzeiten:
Jeden Mittwoch zwischen 13 und 15 Uhr
Die Sprechstunde am Dienstag (9:30-11 Uhr) entfällt ab Mai!

Wo: Schulstraße 118 , Tel. 030 - 459 773 08

Weitere Infos: http://www.freiwilligenagentur-wedding.de
e-mail: info@freiwilligenagentur-wedding.de

2003 wurde die FreiwilligenAgentur Wedding im Nachbarschaftshaus Prinzenallee 58 als Anlaufstelle für Anwohner eingerichtet, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Über 60 Freiwillige haben sich dort bisher gemeldet und sind mit Angeboten unterschiedlichster Art in eine für sie meist neue Erfahrung getaucht, haben über diesen Weg ihre Fähigkeiten erweitern können und neue Netzwerke gefunden, um den Stadtteil aktiv mitzugestalten.

In Deutschland sind rund ein Drittel aller Bürger über 14 Jahren ehrenamtlich aktiv. Sie helfen z.B. Kindern bei den Schularbeiten, geben Sportunterricht oder arbeiten in einer Bürgerinitiative mit. Die Bereitschaft, für "umme", also ohne Entlohnung Sinnvolles zu tun, ist in den letzten Jahren sogar leicht gestiegen, wie eine Untersuchung des Bundesfamilienministeriums ergeben hat. Denn freiwilliges Engagement bedeutet für die Einzelnen auch sozial eingebunden zu sein und Kontakte zu anderen Menschen aufbauen zu können. Andererseits ist die öffentliche Hand ist angesichts leerer Kassen auf dieses soziale Engagement der Bürger angewiesen.

Deshalb unterstützt die Regierung Ehrenamtliche z.B. auch mit einem verbessertem Versicherungsschutz und über das Programm "Soziale Stadt" in den drei Weddinger QM-Gebieten Sprengelkiez, Pank- und Soldiner Straße.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, gerne eine neue Erfahrung machen, Ihr Wissen an Dritte weitergeben möchten oder einfach die Zeit haben und eine sinnvolle Beschäftigung suchen, bietet die FreiwilligenAgentur Wedding Ihnen eine Erstberatung zum Thema Ehrenamt, informiert über mögliche Einsatzfelder und findet gemeinsam mit Ihnen ein passendes Angebot. Darüber hinaus unterstützt die Agentur gemeinnützige Einrichtungen bei der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern.Neben der Beratungs- und Vermittlungstätigkeit setzt sich die Agentur auch für die Arbeit von Stadtteil-Initiativen und den Erfahrungsaustausch von gemeinnützigen Einrichtungen und Freiwilligen ein.

Die FreiwilligenAgentur Wedding wurde im April 2004 eröffnet und ist ein Projekt des Trägerverbundes der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße, des Nachbarschaftshauses Prinzenallee, des Bezirksamts Mitte von Berlin sowie der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mitte e.V. Gefördert wird das Projekt durch Mittel der EU und des Programms Soziale Stadt im Rahmen der Quartiersmanagementgebiete Sparrplatz/Sprengelkiez, Soldiner Straße und Pankstraße.

Anne Wispler
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte