Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Donnerstag, 01.12.2011

Film über die Torfstraße wird zweiter beim Kiezkieken-Filmfestival

Preisverleihung
Der stolze Gewinner. Foto: Andres Castoldi/Kiezkieken

Gratulation! Mit dem Dokumentarfilm "Unsere Torfstraße" hat Sven Mücke aus dem Sprengelkiez den zweiten Preis des Kurzfilmfestivals KIEZKIEKEN gewonnen. Premiere war am 6.11. im ATZE-Musiktheater, wo die Weddinger Beiträge des Festivals gezeigt wurden. Das Finale mit den besten Filmen aus dem Wedding, dem Prenzlauer Berg und Marzahn fand an diesem Sonntag in der “Wabe” an der Danziger Straße statt.

Sven Mücke macht derzeit seine Diplomarbeit an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg. Sein Schwerpunkt sind Trickfilme, doch mit "Unsere Torfstraße" beweist er auch sein Talent als Dokumentarfilmer. Von der Studenten-WG bis zum Lebenskünstler ist ein buntes Abbild des Weddinger Alltags entstanden.

Weiter unten können Sie sich den Trailer zum Film anschauen. Und demnächst ist er vielleicht im QM-Büro in voller Länge zu sehen.

Die 2008 begonnenen Dreharbeiten führten dazu, dass die Nachbarn des Mietshauses aus der Gründerzeit sich besser kennenlernten. Wenn man sich auf der Treppe begegnet, werden ein paar Worte gewechselt. Der ältere Herr, der schon länger liebevoll den Hinterhof begrünt, ist nicht mehr so scheu wie früher. Natürlich macht sich Sven Mücke auch Gedanken, ob sich der Kiez verändert. Neue Läden entstehen, Bauprojekte werten die Straße auf. Gerne hätte er z.B. auch noch das bunte treiben bei der Langen Tafel in der Torfstraße gezeigt, doch das Filmprojekt musste rechtzeitig fertig werden, um beim KIEZKIEKEN-Festival mitzumachen.

Den ersten Preis gewann Michael Terhorst, ebenfalls aus dem Wedding,  mit “Plötzensee”, einem Portrait des Gastronomenehepaars Monika und Wolfgang Düring, die dort einen kleinen Bootsverleih betreiben. Der Film hatte auch schon beim Leipziger U.F.O.-Kurzfilmfestival den ersten Preis abgeräumt.

Kiezgewinner WEDDING:
„Plötzensee“ von Michael Terhorst (1.)
„Unsere Torfstraße“ von Sven Mücke (2.)
„Anton“ von Jenny Käfer (3.)

Kiezgewinner PRENZLAUER BERG
“Ursus Berlinensis – Die Bären von Berlin“ von Gerald Backhaus (1.)
“Jacki“ von Angelika Andrees (2.)
“KK Kiezklischees“ von Gustav Pfaus und Leonard Brenneisen (3.)

Kiezgewinner MARZAHN
“Die Schule an der Weide“ von Paul Conrad, Andreas Creutzmann, Silvio Schwartz (1.)
“Rund um den Butzer See“ von Rolf Diessner (2.)
“Perspektive Marzahn“ von Daniel Heimbach und Sebastian Finck (3.)

Mehr Infos zum KIEZKIEKEN-Festival:

www.kiezkieken.de

Der Trailer zum Film

Sven Mücke hat einen Dokumentarfilm über ein Weddinger Mietshaus und seine Bewohner gedreht.

Mehr Filme aus dem Sprengelkiez:

Siemen Dallmann hat einen eigenen Kanal für den Sprengelkiez eingerichtet:

http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Videos?lpage=2&searchMember=9258679&searchWord=&searchOrder=1&searchFilter=16

Anne Wispler
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte