Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Samstag, 07.07.2012

Ein neues Gesicht im QM-Team: Quartiersmanagerin Anne Gebauer

Foto: Anne Wispler

Die Diplom-Kulturarbeiterin Anne Gebauer ergänzt das Team des Quartiersmanagements Sparrplatz seit Juni 2012 und hat diesmal das Vorwort für den aktuellen Kiezboten geschrieben, das wir hier gerne wiedergeben. Sie freut sich auf die Arbeit mit den Anwohner/innen und die Entwicklung von neuen spannenden Projekten für unseren Kiez.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

vor fast sieben Jahren bin ich in den Sprengelkiez gezogen. Damals wollte mich hier kaum jemand besuchen. Meine Freunde hatten Angst in den Wedding zu kommen, weil sie gehört hatten, dass es hier gefährlich sei. Um sie zu treffen, musste ich in andere Stadtteile fahren. Mittlerweile sind einige von Ihnen in den Sprengelkiez gezogen oder kommen gerne auf einen Besuch bei uns im Kiez vorbei.  

Den Sprengelkiez habe ich so erst nach und nach kennen gelernt. Mittlerweile grüßt die Frau beim Bäcker, in der Näherei und bei Edeka, und ich sie. Jetzt fühle ich mich hier sehr wohl. Der Sprengelkiez scheint mir oft wie ein kleines Dorf zu sein, in dem jeder jeden kennt. Nur gegenseitig helfen könnte man sich vielleicht etwas mehr?

In den letzten Jahren hat sich der Sprengelkiez für mich sehr verändert. Er ist grüner und lebendiger geworden, aber auch etwas jünger.

Seit einiger Zeit kommen immer mehr Student/innen in unseren Kiez. Sie frischen das Kiezleben etwas auf, machen regelmäßig Jam-Sessions oder eröffnen kleine Atelier- und Ausstellungsräume, wie vor kurzem in der Sprengelstraße.

Bei aller Erfrischung habe ich Bedenken, dass die bunte Mischung an Menschen im Kiez verloren geht. Ich hoffe, dass im Sprengelkiez die alten Bewohner/innen nicht so stark verdrängt werden, wie in anderen Stadtteilen Berlins, oder sogar ein Dialog zwischen Alt und Jung stattfindet?

Der Sprengelpark, Pekinger Platz und das Nordufer gehören für mich zu den Oasen unseres Kiezes. Vielleicht könnte eine weitere grüne Insel vor dem Parkhaus in der Triftstraße entstehen?

Im Februar habe ich als studentische Mitarbeiterin angefangen im Quartiersmanagement Soldiner Straße zu arbeiten. Ich habe dort zahlreiche Akteure kennen gelernt, die Arbeit des Quartiersrats und des Quartiersmanagements.

Seit Juni arbeite ich nun direkt im Kiez, im Quartiersmanagement am Sparrplatz, und freue mich Sie kennen zu lernen, auf die Arbeit mit den Anwohner/innen und die Entwicklung von neuen spannenden Projekten für unseren Kiez.

Ihre Anne Gebauer

------------------

Anne Gebauer ist Diplom-Kulturarbeiterin und bringt ihre Erfahrungen aus Projekten im Kulturbereich ein. Sie war bereits als studentische Mitarbeiterin im Quartiersmanagement Soldiner Straße aktiv und dort u.a. für die Vorbereitung zur Quartiersratswahl zuständig. Ihr Schwerpunkt ist die Entwicklung und Betreuung von Quartiersfonds-2-Projekten.

Im Quartiersmanagement Sparrplatz ist sie Ansprechpartnerin für die Bereiche Gesundheit, Wohnumfeld, Kultur und Bürgerbeteiligung sowie den Quartiersrat.

E-Mail: agebauer[at]list-gmbh[.]de

Anne Gebauer, QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte