Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Montag, 24.09.2007

Der Quartiersrat ist mit überwältigender Beteiligung gewählt

Kandidaten
Vorstellung der Kandidaten in der Aula der Hermann-Herzog-Schule. Foto: Tom Hülfert

Der neue Quartiersrat steht! Am 20. und 21.9. 2007 entschieden die Bürger, wer für die nächsten zwei Jahre mit über die Fördermaßnahmen für den Sprengelkiez entscheidet.

Die Wahlbeteiligung war dieses Mal wirklich umwerfend. Zweihundert Wähler sorgten dafür, dass das Auszähl-Team am Freitagabend viel zu tun hatte. Übrigens gab es keinen einzigen ungültigen Stimmzettel dabei. Wir gratulieren den gewählten Quartiersrätinnen und -räten und wünschen Ihnen eine erfolgreiche und konstruktive Amtszeit!

Das Ergebnis

Logo

Die Wahlbeteiligung hat sich demnach im Vergleich zur ersten Quartiersrats-Wahl 2005, als 44 Bewohner ihre Stimmen abgaben, mehr als vervierfacht. Es hat sich nämlich herumgesprochen, dass man im Sprengelkiez ein Wörtchen mitreden kann. Und aus diesem Grund hatten sich immerhin 31 Kandidatinnen und Kandidaten aus den Reihen der Bewohner zur Wahl aufstellen lassen. Als Vertreter für die Kiez-Institutionen traten 29 Kandidaten an.

Besonders positiv fiel auf, dass auch viele Migranten die Gelegenheit wahrnahmen, entweder selbst zu kandidieren oder ihre Stimme abzugeben. Denn: man muss keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, um im Sprengelkiez mitbestimmen zu können. In unserem neu gewählten Quartiersrat sind 4 von 14 vollen Mitgliedern MigrantInnen, also knapp ein Drittel. Auf alle Bewohnervertreter ist das Verhältnis also 1:5; Besonders freut uns, dass die ersten drei Plätze (mit den meisten Stimmenanteilen) von MigrantInnen besetzt werden. Unter den 13 Institutionenvertretern sind 3 MigrantInnen, davon 2 Stellvertreter.

Die meisten Stimmen erhielt Sultan Bayram, Sprachmittlerin, Mutter und aktive Bürgerin türkischer Herkunft, die bestimmt viele von ihrer Arbeit in der Osterkirche, verschiedenen Projekten wie dem Frauentee und der Fliegenden Agenda und unseren Kiez- und Kulturfesten kennen. Darüber war sie am Freitagabend sichtlich gerührt. Das QM-Team gratuliert ihr und den anderen frisch gebackenen Quartiersräten ganz herzlich und wünscht eine erfolgreiche und konstruktive Amtszeit.

Das Verfahren

Im Gegensatz zur letzten Wahl wurden auch die Institutionen-Vertreter durch öffentliche Wahl bestätigt. Und das Wahlbüro war einen ganzen Werktag geöffnet, so dass alle, die am Vorabend keine Gelegenheit dazu hatten, noch den ganzen Freitag über bis 18 Uhr wählen konnten. Vielleicht aufgrund dieser Änderung, die auf Bitten der Bezirksverordnetenversammlung für alle QMs in Mitte eingeführt wurde, war die Wahlbeteiligung so hoch.

Für die Wahl galt eine 5%-Hürde, so dass man bei 200 abgegebenen Stimmen mindestens 10 Stimmen auf sich vereinigen musste, um in den Quartiersrat gewählt zu werden. 

Der Ablauf

Bereits am 20.9., während die Kandidaten sich in der Aula der Hermann-Herzog-Schule vorstellten, hatten 40 Bürger die Gelegenheit zum Wählen ergriffen und ihre Stimmzettel in die Urne geworfen.

Auch am 21.9. blieb das Interesse den ganzen Tag groß, seine Stimme im „Wahllokal“ abzugeben. Im eigens dazu umfunktionierten QM-Büro war von 9 bis 18 Uhr ein reges Kommen und Gehen. Dann wurden die Türen verschlossen und es begann die Sortierung der 400 Stimmzettel (je einer für die Bürgerkandidaten und einer für die Institutionen-Vertreter). Barbara Charade, Quartiersratsmitglied der ersten Stunde, überwachte die Auszählung. Ein besonderer Dank geht an Elke Kleiner, die nicht kandididert hatte und beim Auszählen half.

Erschöpft traf das Auszähl-Team gegen 21 Uhr im Sprengellabor ein, um den Wartenden die Ergebnisse bekannt zu geben. Unter Applaus wurden die Namen der Gewählten verlesen und zu ihrem Mandat beglückwünscht. Die gute Wahlbeteiligung ist zugleich Bestätigung der alten und Ansporn der neuen Mitglieder des Gremiums. Das QM-Team gratuliert den frisch gebackenen Quartiersräten und wünscht Ihnen eine erfolgreiche und konstruktive Amtszeit.

QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte