Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Donnerstag, 30.05.2013

Das Wahlverfahren für den Quartiers- und Vergabebeirat 2013

Allgemein

Nach der Legitimation (Ausweis oder „Nachweis“ über Beschäftigung im Quartier) trägt der Wähler sich in die Liste ein und erhält drei Stimmzettel. Das Wahlverfahren wird noch einmal kurz erklärt.

Um gewählt zu werden, bedarf es mindestens einer abgegebenen Stimme. Wer kandidiert, darf sich selbstverständlich auch selbst wählen. Die Vollmitglieder sowie Stellvertreter werden zu jeder Sitzung eingeladen, sie sind immer redeberechtigt.

1. Stimmzettel: Bewohnervertreter Quartiersrat

Wählen kann jeder, der im QM-Gebiet Sparrplatz wohnt. Es ist ein Nachweis durch Personalausweis, ein anderes Ausweisdokument oder Anmeldebestätigung notwendig.

Personen, die ehrenamtlich oder entgeltlich in Institution im Quartier tätig sind, sind ebenfalls wahlberechtigt. Es ist ein Nachweis über das Arbeitsverhältnis oder Ehrenamt notwendig.

Jeder Wähler hat maximal 11 Stimmen. Jedem Kandidaten darf nur maximal eine Stimme gegeben werden.
Die 11 Kandidat/innen mit den meisten Stimmen werden feste Mitglieder des Quartiersrates. Hinzu kommen in der Reihenfolge der meisten erreichten Stimmen („Ranking“) maximal 11 Stellvertreter. Diese werden zu jeder Sitzung eingeladen, sind immer redeberechtigt, aber erst dann stimmberechtigt, wenn weniger als 11 Vollmitglieder anwesend sind. Das Nachrücken erfolgt in der Reihenfolge der meisten Stimmen.

2. Stimmzettel: Institutionenvertreter Quartiersrat

Wählen kann jeder, der im QM-Gebiet Sparrplatz wohnt. Es ist ein Nachweis durch Personalausweis, ein anderes Ausweisdokument oder Anmeldebestätigung notwendig.

Personen, die ehrenamtlich oder entgeltlich in Institution im Quartier tätig sind, sind ebenfalls wahlberechtigt. Es ist ein Nachweis über das Arbeitsverhältnis oder Ehrenamt notwendig.

Hier wird vor allem die zu vertretende Institution gewählt. Jeder Wähler hat maximal 10 Stimmen. Für die Kategorien „Schule“, „Kinder- und Jugendarbeit“ sowie „Hauseigentümer“ kann eine Stimme vergeben werden. In der Kategorie „Vereine und sonstige Einrichtungen“ können maximal sieben Stimmen abgegeben werden. In den Kategorien „Schule“, „Kinder- und Jugendarbeit“ sowie „Hauseigentümer“ wird jeweils die Einrichtung mit den meisten Stimmen volles Mitglied, die Einrichtung mit den zweitmeisten Stimmen stellvertretendes Mitglied im Quartiersrat. Die beiden in einer Kategorie gewählten Institutionen vertreten sich gegenseitig. In der Kategorie „Vereine und sonstige Einrichtungen“ werden die ersten sieben Einrichtungen mit den meisten Stimmen volles Mitglied. Die Stellvertretungen erfolgen in der Reihenfolge der meisten Stimmen.

3. Stimmzettel: Vergabebeirat

Wählen kann jeder, der im Quartier wohnt (Nachweis durch Personalausweis, ein anderes Ausweisdokument oder Anmeldebestätigung notwendig).

Personen, die ehrenamtlich oder entgeltlich in Institution im Quartier tätig sind, sind ebenfalls wahlberechtigt. Es ist ein Nachweis über das Arbeitsverhältnis oder Ehrenamt notwendig.

Jeder Wähler hat maximal 5 Stimmen.

Auszählung

Die Auszählung erfolgt am Samstag, den 08.06.2013 ab 14 Uhr im QM-Büro. Sie können sich gerne als ehrenamtlicher Wahlbeobachter melden und uns beim Auszählen über die Schulter schauen.

Bekanntgabe des Wahlergebnisses

Sie sind alle herzlich eingeladen am Samstag, den 08.06.2013 ab ca. 19 Uhr zur Bekanntgabe im „Bei Ernst“ Sprengelstraße 15. Dort wird das Ergebnis der Wahlen bekannt gegeben und wir feiern die gewählten Kandidaten. Die Ergebnisse werden außerdem auf www.sparrplatz-quartier.de und im Kiezmagazin „Der Kiezbote“ veröffentlicht.

Die Gewählten werden schriftlich über ihre Wahl benachrichtigt und zur ersten Sitzung eingeladen. Ein verbindliches Kennenlernen mit Kiezrundgang findet am 13.06.2013 um 18 Uhr, Treffpunkt vor dem Nachbarschaftsladen, Sprengelstraße 15, statt.

QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte