Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Freitag, 25.05.2007

Das Team vom QM Sparrplatz sagt DANKESCHÖN und TSCHÜSS

Team
Das QM-Team verabschiedet sich

Nun ist es beschlossen: das Team vom QM Sparrplatz wird – in der aktuellen Zusammensetzung – seine 1999 begonnene Arbeit zum 31. Mai 2007 beenden.

Wir bedanken uns bei allen UnterstützerInnen und Unterstützern, Freundinnen und Freunden, bei den vielen ehrenamtlich Aktiven im Kiez, bei den Projektmachern und Kooperationspartnern, der Polizei, den Verwaltungsmitarbeitern, ja auch bei den Kritikern und denen, die wir an dieser Stelle vergessen haben, für die konstruktive Zusammenarbeit.

Neuer Träger wurde per öffentlichem Auswahlverfahren die L.I.S.T. GmbH, die bereits die QMs Pankstraße und Soldiner Straße und das Stadtteilmanagement Brunnenviertel betreut. Schon ab 1.6.2007 wird ein neues Team im Kiez anfangen und die bewährte Arbeit der Stiftung SPI, des Kommunalen Forums Wedding e.V. und der Unternehmensberatung mpr weiterführen.

Insofern werden sich zum 31.5.2007 Jürgen Berger, Martina Marko und Ute Großmann vom Sparrplatz verabschieden. Michael Langer wird für die L.I.S.T. GmbH vor Ort weiter arbeiten.

Seit 1999 haben wir, das QM Sparrplatz, daran gearbeitet, mit Ihnen zusammen den Sprengelkiez lebenswerter zu machen. Mit viel Engagement und bester Ortskenntnis wurden durch das Vorortbüro im Kiez Kiez in Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren Angebote und Strukturen geschaffen, die die Lebenslage der Bewohnerinnen und Bewohner nachhaltig verbessern helfen. An den vielen baulichen und sozialen Projekten ist das gut zu sehen, aber auch an der tollen Mischung aus engagierten Bürgern und Projektmachern, Ehrenamtlichen und Kiezaktiven, Quartiersräten und Künstlern – um nur einige zu nennen – die mit ihrem Einsatz täglich und immer wieder dazu beitragen, dass der Sprengelkiez mittlerweile ein viel besseres Image bekommen hat.

Hintergrund

Wieso dann ein Trägerwechsel und was bedeutet das im Einzelnen? 2006 entschied die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die Verwaltung der Fördermittel des Programms "Soziale Stadt" in neue Hände zu geben. Das Auswahlverfahren gewann eine Arbeitsgemeinschaft aus der Stiftung SPI und der GSUB. Und nun kommt der Haken: Weil die Stiftung SPI nun die Mittel der "Sozialen Stadt" ab 2007 verwaltet, kann sie nicht gleichzeitig Quartiersmanagement-Träger bleiben. Das liegt an den hohen Anti-Korruptions-Anforderungen von Land, Bund und EU und ist im Interesse der Steuerzahler. In der Folge müssen auch die Vertragspartner des SPI, das Kommunale Forum Wedding und mpr-Unternehmensberatung aus dem Quartiersmanagement ausscheiden.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Sprengelkiezes am wichtigsten ist nun, dass nahtlos an die erfolgreiche Arbeit des QM Sparrplatz angeknüpft werden kann. Das liegt im Interesse nicht nur der Bewohner, sondern auch der Verwaltung des Bezirks Mitte, die das Gebiet Sparrplatz betreut.

Alles Weitere erfahren Sie in Kürze auf dieser Homepage!

Und noch mal: Dankeschön Ihnen allen!

QM Sparrplatz
 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte