Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Werden Sie aktiv im Kiez!

Der Runde Tisch Sprengelkiez (RTS) ist ein bewohnergetragendes Gremium, dass sich für die Belange der Bewohner*innen im Sprengelkiez einsetzt. Neue Mitglieder*innen sind herzlich wilkommen. Mitmachen!

 

Unsere Filmdokumentation ist online!

Sie können ab sofort 17 Jahre Quartiersmanagement Sparrplatz in unserer filmischen Dokumentation Revue passieren lassen. Ansehen!

 

 


 

 

Sie befinden sich hier: quartiers.management - alphabetisch / Akelei - Frauen im Sprengelkiez

Akelei - Frauen im Sprengelkiez

TITEL
LAUFZEIT
ZIELGRUPPE
Akelei – Frauen und Familien im Sprengelkiez
2007 & 2008
Frauen und Familien, u.A. mit Migrationshintergrund
TRÄGER & KOOPERATIONSPARTNER
KONTAKT
HANDLUNGSFELDER
casablanca-gGmbH
Leitung: Ülker Akoglu
SprengelHaus
Sprengelstr. 15
13353 Berlin
Tel. 030/45 31 07 19
Integration / Sprachförderung
Bildung / Kultur
Logo Aquarellzeichnung Akelei
Bild:

Familiengerechte Treffen, Unternehmungen und Kreativangebote mit Schwerpunkt Spracherwerb

Im November 2006 hat die Fraueninitiative „Akelei“ in Trägerschaft der casablanca-gGmbH ihre Arbeit im SprengelHaus aufgenommen. Unter der Leitung der Erzieherin Ülker Akoglu bietet das Projekt verschiedene Aktivitäten mit dem Ziel, Frauen mit Migrationshintergrund beim Erwerb der deutschen Sprache und bei der Überwindung sozialer Isolation zu helfen. Bei Akelei können sie auf andere Frauen im Kiez treffen, Lernangebote in Deutsch wahrnehmen und so ihre soziale Situation verbessern. Ein besonderes Anliegen von „Akelei“ ist es dabei, den Frauen während der Veranstaltungen ein Betreuungsangebot für ihre Kinder zu bieten.

Sehr kreativ: die Näh- und Malgruppe

Aufgrund des müttergerechten Zuschnitts des Projektes ist es in kurzer Zeit gelungen, mehrere Familien aus dem Sprengelkiez zu aktivieren. Mittlerweile hat sich daraus ein Kern von ca. 20 Frauen entwickelt, die regelmäßig kommen. Hier hat sich auf Wunsch der Frauen besonders eine Näh- und Malgruppe um Ülker Akoglu und eine befreundete Künstlerin und Kunstpädagogin, Filiz Akin, gefunden. Die Gruppe näht eigene Kleidungsstücke, welche sie auch schon auf einer Minimodenschau ausgestellt hat. Ganz besonders daran: Die Frauen – viele hatten vorher nie Zeichenunterricht - schufen innerhalb kürzester Zeit bewundernswerte Kunstwerke, welche derzeit (Frühjahr 2008) im SprengelHaus zu sehen sind.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen zählt auch das zunächst als Frauenfrühstück gedachte Sonntagstreffen, das bald auch von Vätern wahrgenommen wurde und sich so begrüßenswerterweise zum Familienfrühstück gewandelt hat, bei dem im Übrigen nicht nur Migrant/innen teilnehmen.

Neue Perspektiven: Ausflüge, Film- und Diaabende

Ergänzend gibt es Sondertermine, wie beispielsweise Ausflüge am Wochenende. So lief die Akeleigruppe auch einmal zu Fuß zum Reichstag. Viele der Teilnehmerinnen hatten ihren Kiez noch nie verlassen, trotz der relativen Nähe solcher Sehenswürdigkeiten. Durch die Erfahrung, dass diese sogar fußläufig erreichbar sind, wurde ihnen aufgezeigt, wie leicht sich Wege aus dem Kiez finden lassen.

Auf einem Diaabend zeigte Quartiersratsvertreter Klaus Wolfermann seine Türkeifotos aus den 60er Jahren und regte die Teilnehmenden damit zu spannenden Gesprächen über die damalige und die heutige Türkei an; auch dies eine Möglichkeit, sich untereinander auf deutsch zu verständigen.

Neben diesen Aktivitäten bietet „Akelei“ noch eine regelmäßige Mutter-Kind-Spielgruppe mit Sprachübungen in Deutsch sowie Mutter-Kind-Filmnachmittage mit Vor- und Nachbereitung in Deutsch an. Lesungen in den Abendzeiten und ein Mutter-Kind-Schwimmen im Schwimmbad Seestraße runden das Veranstaltungsspektrum von „Akelei“ ab.

Bei allen diesen Veranstaltungen können Sorgen, Probleme und Neuigkeiten ausgetauscht und kann die deutsche Sprache erlernt werden. Da die Angebote in Absprache mit den Teilnehmerinnen entworfen werden, können diese ihre Vorstellungen bei der Gestaltung mit einbringen. Insgesamt ist „Akelei“ durch seinen müttergerechten Ansatz und die wenigen Sprachhemmnisse ein niedrigschwelliges Angebot für Migrantinnen im Kiez und wird darum auch sehr gut angenommen.

Liste der Angebote

Mo      

- Nähgruppe ab 15.00 – 19.00 Uhr
- Beratungsstunde 18.00 – 19.00 Uhr
- Kindertheater ab 17.00 Uhr
 - Vätergruppe ab 18.30 Uhr

Do       Aktivitäten ab 15.00 – 20.00 Uhr

- Exkursionen innerhalb Berlins und ins Umland
- Mutter-Kind-Spielgruppe mit Sprachübungen in Deutsch
- Mutter-Kind-Filmnachmittage mit Vor- und Nachbereitung in Deutsch
- Lesungen in den Abendzeiten
- Kochbuchgruppe

So       ab 10.00 – 16.00 Uhr

- Familien-Frühstück am SonntagKunstgruppe am Sonntag
- Mutter-Kind-Schwimmen am Sonntag

Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich bei Ülker Akoglu melden.

Ansprechpartnerin

 

Ansprechpartnerin im Sprengelhaus:

Ülker Akoglu
SprengelHaus
Sprengelstr. 15, 13353 Berlin
Telefon 030/ 45 31 07 19

Montag          15:00 – 21.00 Uhr
Donnerstag   15:00 – 21.00 Uhr
Sonntag        10:00 – 16.00 Uhr

 
Logo Europäische Union Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Soziale Stadt QM Sparrplatz Berlin baut Logo Berlin Mitte Logo Berlin Mitte